Facebook


Dienstpläne


Montag, 03. Februar 2014 um 10:16
Alter: 4 Jahr(e)

Verabschiedung Stadtbrandrat Karl Franz in Fürth/Bay.


Am vergangenen Samstag, den 01.02.14, machte sich eine Delegation der Fürther Wehr zusammen mit dem Spielmannszug auf zur befreundeten Wehr in Fürth/Bay. Dort wurde am Abend der langjährige Stadtbrandrat Karl Franz nach Erreichen der Altersgrenze aus seinem Amt verabschiedet.

Bereits gegen 8:00 Uhr am Samstag Morgen ging es für die knapp 50 Mitglieder der Fürther Wehr in einem Reisebus los zur befreundeten Wehr in Franken. Gegen 12 Uhr wurde die Delegation von den Kameraden der Wehr Steinach-Herboldshof empfangen, welche ein Mittagessen vorbereitet hatten.

Am Nachmittag wurden die gut 25 Mitglieder unseres Spielmannszuges am Katastrophenschutzzentrum des BRK KV Fürth abgesetzt, da diese für den bevorstehenden Zapfenstreich am Abend nochmals mit der Feuerwehrkapelle Vach probten. Für die restlichen 22 Teilnehmer der Fahrt ging es dagegen in die historische Altstadt von Nürnberg, wo die Felsengänge im Untergrund der Stadt im Rahmen einer Führung besichtigt wurden.

Karl Franz war seit 2003 Stadtbrandinspektor, seit 2009 nach der Namensänderung laut Gesetz Stadtbrandrat der Stadt Fürth. Mit 63 Jahren erreichte er die Altersgrenze für dieses Amt und wurde daher in einem festlichen Rahmen verabschiedet. Gleichzeitig feierte er an diesem Samstag seinen 63. Geburtstag.

Bei der Verabschiedung auf dem Gelände des Bayrischen Roten Kreuzes, Kreisverband Fürth, waren zahlreiche Ehrengäste der Stadt, Vertreter diverser Feuerwehren aus Bayern, alle Wehren der Stadt Fürth sowie die Odenwälder Delegation vertreten. Gewürdigt wurde die Arbeit von Karl Franz mit der Ernennung zum Ehren-Stadtbrandrat. Unser Spielmannszug spielte anschließend zusammen mit der Feuerwehrkapelle Fürth-Vach auf zum großen Zapfenstreich zu Ehren von Karl Franz.

Der Besuch bei der Wehr Fürth/Bay., deren langjährige Freundschaft mit den Odenwäldern ursprünglich wegen einem falsch zugestellten Paket zustande kam, war auch in diesem Mal die Fahrt wert. Wir hoffen, dass wir unseren Freunden beim nächsten Gegenbesuch einen ebenso herzlichen Empfang und einen unterhaltsamen Tag bieten können. [mk]