Facebook


Dienstpläne



Samstag, 04. August 2018 um 09:00

Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Motorrad contra PKW, wurden die Abteilungen Krumbach, Kröckelbach und Mitte am Freitag Abend gegen 21:30 Uhr auf die Bundestraße 38 zwischen Krumbach und dem Gumpener Kreuz alarmiert.Nach einer ersten Erkundung konnte festgestellt werden, dass keine Personen eingeklemmt waren. Jedoch wurden insgesamt fünf Patienten, zwei davon schwerverletzt gezählt, ein Patient verstarb noch an der Einsatzstelle.Die Aufgaben der Feuerwehr, welche mit 50 Frauen und Männern vor Ort war, beschränkte sich auf die Absicherung, sowie die Ausleuchtung der...


Montag, 16. Juli 2018 um 18:00

Brandmeldealarm

Am Montag den 16.07.2018 wurde die Abteilungen Weschnitz, Kröckelbach, Krumbach, Mitte und Steinbach gegen 06:00 Uhr zu einem Brandmeldealarm in ein Schulungszentrum in der Ortsmitte von Weschnitz alarmiert.Aus ungeklärter Ursache hatten mehrere Rauchmelder im Technikbereich des Objektes ausgelöst, so dass zunächst von einem Schadensereignis ausgegangen werden musste.Nach der Räumung des Objektes sowie der durchgeführten Erkundung durch mehrere Trupps mit Wärmebildkameras konnte schnell Entwarnung gegeben werden, so dass der Einsatz nach ca. 45 Minuten beendet werden konnte. [MM]


Montag, 16. Juli 2018 um 15:00

Unwettereinsatz

Im weiteren Verlauf des 15. Juli wurde die Abteilung Mitte gegen 20:45 Uhr erneut alarmiert. Dieses Mal ging es zu einem vermeintlichen Brandmeldealarm in die Ellenbacher Straße zu einer Bankfiliale.Während die Kollegen auf einen Mitarbeiter der Bank mit Schließberechtigung warteten wurden umfangreiche Erkundungsmaßnahmen von außen durchgeführt bei denen jedoch kein Brandereignis festgestellt werden konnte. Nach dem der Zugang zum Objekt hergestellt war konnte nun auch der Grund zur Auslösung der BMA festgestellt werden. Auf Grund des Starkregens staute sich Regenwasser auf einem Dach...


Montag, 16. Juli 2018 um 09:00

Unwettereinsätze

War man bei den letzten Unwettern in Fürth ohne Einsätze davon gekommen, so war dies am gestrigen Sonntag, dem 15.07.2018 anders. Gegen Ende der zweiten Halbzeit des WM Finales begann es lokal stark zu regnen und zu gewittern. Wie sehr örtlich begrenzt kann man daran erkennen, dass es in Steinbach zwar regnete und auch ein paar Hagelkörner darunter waren, nur ein Kilometer weiter in Fürth stand z.B. zu diesem Zeitpunkt schon die Steinbacher Straße unter Wasser und die Weschnitz im Ortskern drohte über die Ufer zu treten. Um 18:42 wurde die Abteilung Mitte zum ersten Keller unter Wasser...


Samstag, 14. Juli 2018 um 13:03

Brennt Sägewerk

Nachbarschaftliche Löschhilfe brennt Sägewerk Monnheimer in Gras-Ellenbach, mit diesem Stichwort wurde die Abteilung Mitte gestern Abend gegen 21:50 Uhr alarmiert.Bereits auf der Anfahrt war die Einsatzstelle anhand einer großen Rauchsäule zu erkennen.Kurz nach der Alarmierung der Abteilung Mitte, wurden die Abteilungen Weschnitz und Krumbach sowie ein Güllefass aus Kröckelbach zwecks Wasserversorgung ebenfalls nach Gras-Ellenbach alarmiert.Die Abteilungen Weschnitz und Krumbach bauten vor Ort Faltbehälter auf, welche mit Wasser aus umliegenden Löschwasservorräten der Region eingespeist...


Sonntag, 01. Juli 2018 um 09:42

Person droht zu springen

Person droht zu springen, mit diesem Einsatzstichwort wurden die Abteilung Mitte, sowie die Feuerwehr Lindenfels gegen 07:36 Uhr (30.06.) in die Hauptstraße nach Fürth alarmiert.Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, sowie den Platz für die Drehleiter ab und bereitet den Sprungretter vor.Durch gutes Zureden, konnte die Person dazu bewegt werden dem Rettungsdienst die Wohnungstür zu öffnen.Nach 45 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. [SB]


Sonntag, 17. Juni 2018 um 13:19

Unklare Rauchentwicklung

Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurden die Abteilungen Fahrenbach-Lörzenbach und Mitte am 14.06. gegen 09:28 Uhr nach Fahrenbach alarmiert.Nach kurzer Erkundung konnte ein Nutzfeuer als Ursache der Rauchentwicklung ausgemacht werden.Da das Feuer beaufsichtigt wurde und keine Gefahr einer Ausbreitung bestand, war kein eingreifen der Feuerwehr notwendig.Nach ca. 45 Minuten konnten alle Fahrzeuge wieder in die Gerätehäuser einrücken. [SB]