Letzte Einsätze


Zu zwei Einsätzen innerhalb weniger Stunden musste die Feuerwehr der Gemeinde Fürth...
Donnerstag, 21. September 2017 10:36

Einen Tag nach dem nach dem Verkehrsunfall auf der B460 in Richtung Weschnitz, wurden die...
Montag, 14. August 2017 14:17

Am Sonntag den 13.August wurden um 11:28 die Abteilungen Krumbach, Kröckelbach, Weschnitz und Mitte...
Montag, 14. August 2017 09:00
Alle Einsätze

Facebook


Dienstpläne


Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Fürth blickt auf eine über 125-jährige Geschichte zurück. Die technische Entwicklung ging auch an dem Feuerlöschwesen nicht vorbei. Um auf dem technisch aktuellsten Stand zu sein, muss auch die Ausbildung stets verbessert werden. Angefangen bei einer Gruppe von Freiwilligen mit Feuerlöscheimern und Einreishaken sorgt heute eine moderne Feuerwehr für die Sicherheit der Bürger der Gemeinde.

Lernen Sie auf dieser Seite mehr über die Entwicklungsgeschichte der Einsatzabteilung. Hierzu steht Ihnen eine interaktive Chronik mit den wichtigsten Ereignissen der letzten 125 Jahre zur Verfügung. Die vollständige Chronik können Sie als PDF herunterladen.



  • 1832

    Erste Aufzeichnungen: Feuerwehr wird von allen Bürgern gestellt. Zum Inventar gehören eine alte Feuerspritze sowie eine Leiter, Einreishaken, Feuereimer, Bottiche und Fässer.

  • 1841

    Erwerb einer neuen Feuerspritze.

  • 1883

    Neuorganisation des Feuerlöschwesens: Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Fürth unter dem ersten Branddirektor Sax. 44 Bürger melden sich freiwillig zum Dienst.

  • 1916

    Der Brandschutz wird während des ersten Weltkriegs durch zeitweises Einführen einer Pflichtfeuerwehr sicher gestellt.

  • 1934

    Die Brandwehr verfügt nun über drei Feuerspritzen. Untergebracht sind die Gerätschaften in einem Schuppen an der alten Schule.

  • 1934

    Angeordnet vom Kreisamt Heppenheim werden Brandschutzwochen zur Ausbildung der Bevölkerung durchgeführt.

  • 1945

    Auch der zweite Weltkrieg trifft Fürth. Der Brandschutz war jedoch beispielsweise bei Bombenangriffen sichergestellt.

  • 1957

    Übergabe einer neuen Tragkraftspritze. Weiter wachsendes Inventar. Gleichzeitig Umzug in eine Garage hinter dem Rathausgebäude.

  • 1958

    Kreisfeuerwehrtag in Fürth zum 75-jährigen Jubiläum.

  • 1963

    Anschaffungswünsche aufgrund der technischen Entwicklung in Industrie und Haushalt: 1 Löschfahrzeug, 2 Schaum- bzw. Trockenlöscher, 1 Pressluftatmer.

  • 1974

    Übergabe eines großen Löschfahrzeugs LF 8.

  • 1975

    Einweihung des neuen Gerätehauses in der Schulstraße.

  • 1976

    Ausstattung der vorhandenen Fahrzeuge mit Fahrzeugfunk.

  • 1979

    Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 16/25 mit einer Anhängeleiter, im darauffolgenden Jahr mit einem hydraulischen Rettungssatz für Verkehrsunfälle nachgerüstet.

  • 1980

    Beschaffung von Funkmeldeempfängern für die stille Alamierung - Sirenenalarm von nun an nur noch bei Großschadenslagen.

  • 1983

    Kreisfeuerwehrtag in Fürth zum 100-jährigen Jubiläum der Einsatzabteilung.

  • 1983

    Derzeitiger Fuhrpark: TLF 16/25, LF 16 TS, TSF, LF 8, MTF, GA-ÖL.

  • 1984

    Übergabe des neuen LF 16 TS für den Katastrophenschutzzug.

  • 1986

    Beschaffung eines Gerätewagen GW für die technische Hilfeleistung.

  • 1987

    Besuch einer Delegation der Feuerwehr in der Partnerstadt Thizy.

  • 1992

    Indienststellung des neuen GA-ÖL für Umwelt und Gefahrguteinsätze.

  • 1995

    Feierliche Übernahme eines neuen LF 16/12 als Ersatz für das LF 8.

  • 1996

    Erweiterung des Gerätehauses in der Schulstraße um eine Umkleide, Sanitärräume, eigene Frauenumkleide, Jugendraum und Lagerräume.

  • 1999

    Förderverein beschafft einen MTW.

  • 2002

    Erstmals absolvieren Mitglieder der Einsatzabteilung einen Lehrgang zum Feuerwehrsanitäter, sodass der First-Responder-Dienst bereitgestellt werden kann.

  • 2002

    Ersatzbeschaffung eines Einsatzleitwagens ELW auf Mercedes Sprinter.

  • 2003

    Die erste Homepage der Feuerwehr Fürth geht ans Netz mit aktuellen Informationen über Einsätze, Veranstaltungen und Fahrzeuge.

  • 2003

    Brandcontainer zur heißen Ausbildung ein Wochenende lang in Fürth.

  • 2004

    Gründung einer Gefahrguteinheit, bestehend aus Einsatzkräften der gesamten Großgemeinde.

  • 2004

    Beschaffung und eigenständiger Ausbau eines neuen MTW VW T4 durch den Förderverein.

  • 2005

    Neubau der Einsatzzentrale.

  • 2006

    Beschaffung einer Wärmebildkamera.

  • 2008

    125-jähriges Jubiläum mit Zapfenstreich.

  • 2009

    Beschaffung eines Sprungretters.

  • 2009

    Die Atemschutzwerkstatt wird durch einen neuen Anbau auf den neuesten Stand gebracht. Neben der Reinigung und Prüfung von Atemschutzgeräten kann nun auch Einsatzkleidung gewaschen werden.

  • 2009

    Übergabe des neuen Rettungssatzes der Firma Holmatro.

  • 2010

    Neubeschaffung für das alte TLF: ein StLF 20/25 der Firma Rosenbauer auf Basis eines MAN TGM 15.280 als erstausrückendes Fahrzeug bei Brandeinsätzen.

  • 2011

    Brandübungscontainer eine Wochenende lang in Fürth zum Üben des Einsatzes unter Atemschutz für die Großgemeinde.

  • 2011

    Das LF 16/TS mit mittlerweile marodem Aufbau wird ersetzt durch ein LF 10/6 des Katastrophenschutzes Hessen der Firma Empl auf Basis eines MB Atego 922.

  • 2013

    Übergabe eines vom Förderverein beschafften MTWs auf Fiat Ducato 150 Multijet als Ersatz für den MTW VW T4.

+ -